Skip to main content

Die Freude am Spielen!

February 26, 2020

by coberst


Digitales Wohlbefinden

Dieser Blogbeitrag ist der erste in einer laufenden Reihe über digitales Wohlbefinden und darüber, wie Kinder durch Spielen zu stabilen Online-Bürgern heranwachsen …

Wir glauben an den Wert des Spielens. Genau wie Schlaf ist Spielen ein wesentliches menschliches Bedürfnis. So lernen wir, die Kontrolle über unser Leben zu übernehmen, uns an neue Herausforderungen anzupassen und mit anderen zusammenzuarbeiten. Aber vor allem bereitet das Spielen Spaß und macht uns glücklich. Eine Welt, die spielt, ist eine bessere Welt, nicht nur für Kinder, sondern für alle.

Der deutsche Pädagoge Friedrich Fröbel, einer der weltweiten Pioniere in der Spielforschung, nahm an, dass Kinder durch das Spiel etwas über sich selbst und die Welt um sie herum lernen. Er glaubte, dass Kinder am besten durch selbstbestimmte Aktivitäten lernen, und entwickelte Spielzeug, das Kinder herausfordern sollte, zu bauen und zu experimentieren, und so die Fantasie anregen, die Konzentrationsfähigkeit trainieren und gleichzeitig soziale Beziehungen fördern sollte.

Fröbels Philosophie und unsere Mission bei Roblox sind sich ziemlich ähnlich. Bevor er Roblox gründete, erschuf unser Geschäftsführer David Baszucki „Knowledge Revolution“, ein Unternehmen, das Schülern und Lehrern ein virtuelles 2D-Physiklabor bot. David beobachtete, dass Schüler, nachdem sie den Unterricht abgeschlossen hatten, noch lange in der virtuellen Welt blieben, wo sie Autos, Lastwagen und Gebäude entwarfen. Anders gesagt: sie spielten!

Das war die Inspiration für Roblox: eine Plattform zu schaffen, die allen die Möglichkeit bietet, sich etwas vorzustellen, zu erschaffen, zu interagieren, zusammenzuarbeiten, zu lernen und Spaß zu haben.

Zu Fröbels Zeit spielte man auf Spielplätzen und in Sandkästen, aber in der heutigen Welt findet dieselbe Art von Lernen auch online statt, auf virtuellen Spielplätzen, wo Kinder und Jugendliche Fähigkeiten zu kritischem Denken, Zusammenarbeit und sozialem Umgang entwickeln können.

Es ist wichtig, Kindern die Zeit und die Gelegenheit zu geben, das zu tun, was Fröbel schon damals als richtig erachtete: zu spielen. Ob in einem virtuellen Sandkasten oder auf einem Spielplatz im Freien – wenn Kinder die Zeit und den Raum erhalten, um zu spielen, gewinnen sie kognitive Fähigkeiten und emotionale Intelligenz. Und was genauso wichtig ist: Sie wachsen mit dem Wissen auf, dass Spielen Spaß bereitet und Menschen glücklich macht.