Skip to main content

Ein Interview mit Aqualotl, dem Entwickler von Blox Hunt

February 26, 2020

by coberst


Ersteller

Es wäre eine Untertreibung, zu sagen, dass Aqualotl sehr beschäftigt ist. Aqualotl ist besser als Ersteller des beliebten Versteckspiels Blox Hunt bekannt. ER hat seine Leidenschaft fürs Programmieren genutzt und eine Karriere daraus gemacht. Er arbeitet Vollzeit als Roblox-Spieleentwickler und studiert nebenbei Informatik. In diesem Interview spricht er über die wichtige Rolle der Community und wie Entwickler wie er Android und Google Play einsetzen, um hunderte Millionen Aufrufe auf der ganzen Welt zu erreichen …

Erzähle uns etwas über dich. Was hat dich auf die Roblox-Plattform aufmerksam gemacht?

Aqualotl: Einer meiner Mittelschulfreunde hat mir 2009 Roblox gezeigt. Ich fand die Vielzahl an verschiedenen Spielen einfach toll und wir hatten eine Menge Spaß beim gemeinsamen Spielen. Ungefähr ein Jahr später fand ich heraus, dass man in Roblox seine eigenen Spiele designen konnte. Ab diesem Zeitpunkt war mein Interesse für die Plattform nicht mehr zu bremsen. 

Meine Leidenschaft fürs Programmieren und die Tatsache, wie einfach es war, Spiele in Roblox zu erstellen, motivierte mich zum Weitermachen und mich als Spieleentwickler weiterzuentwickeln. Ich studiere jetzt Informatik an der University of Wisconsin in Milwaukee und arbeite gleichzeitig Vollzeit als Spieleentwickler bei Roblox.

Welche Fähigkeiten konntest du dir als Roblox-Entwickler aneignen?

Aqualotl: Eine ganze Menge! Dank Roblox konnte ich mir eine solide Grundlage schaffen, um in Zukunft weitere Programmiersprachen auf verschiedensten Plattformen zu lernen. Roblox verwendet Lua, eine Skriptsprache, die für Anfänger relativ einfach zu erlernen ist und den Sprung zu anderen Sprachen außerhalb dieser Plattform erleichtert. Meine Erfahrung mit Lua hat mir persönlich sehr geholfen, viele weitere Programmiersprachen zu erlernen, was vor allem am College sehr hilfreich war. 

Außerdem habe ich gelernt, dass man unbedingt einen Plan braucht, wenn man in einem Team arbeitet. Ich verwende Organisations-Websites wie Trello, um sicherzustellen, dass alles nach Plan verläuft und die Deadlines eingehalten werden. Jede Person muss an einem anderen Bereich des Spiels arbeiten, um Konflikte im Code und beim World-Design zu verhindern. 

Und zu guter Letzt habe ich gelernt, dass es bei Roblox nichts Wichtigeres gibt als die Community. Es ist sehr wichtig, seine Zielgruppe zu kennen und zu versuchen, etwas zu erschaffen, das ihr gefällt.

Blox Hunt

Was halten deine Freund und Familie von Roblox?

Aqualotl: Meine Eltern hatten anfangs ihre Bedenken mit Roblox. Sie waren der Meinung, ich würde zu viel Zeit damit verbringen. Aber ich glaube, sie haben ihre Meinung geändert, als Roblox das „Developer Exchange (DevEx)“-Programm startete und ich anfing, Geld mit meinen Spielen zu verdienen. Jetzt sind sie erstaunt, dass aus der Website, auf der ich so viel Zeit verbracht habe, ein Vollzeitjob geworden ist. Sie sind sehr stolz auf das, was ich erreicht habe sowie auf die Möglichkeiten, die sich mir dadurch geboten haben. Mein Bruder und ich haben unsere eigene Entwicklergruppe gegründet, Silver Fin Studios. Und wir haben vor, als Team einige Spiele zu veröffentlichen. Ich bevorzuge es allerdings, alleine zu arbeiten. Ich mag die Herausforderung, Dinge selbst zu erledigen.

Welche Möglichkeiten haben sich dir aufgrund deiner Erfahrungen als Roblox-Entwickler geboten?

Aqualotl: Glücklicherweise taten sich mir dank meiner Erfahrung als Roblox-Entwickler viele Möglichkeiten auf. Ich habe mit Firmen zusammengearbeitet, von denen ich nie gedacht hätte, dass ich dort eine Chance hätte. Außerdem habe ich im Laufe der Jahre einige gute Freundschaften mit Entwicklern geschlossen. Ich liebe den Zusammenhalt der Entwickler-Community von Roblox. Alle sind sehr hilfreich und unterstützen sich gegenseitig. Außerdem kann man sich immer auf die Hilfe der Roblox-Mitarbeiter verlassen. Von ihnen erhält man Feedback und Unterstützung in einem Ausmaß, wie man es sonst nirgendwo bekommen würde. 

Wie haben Android und Google Play zum Erfolg von Blox Hunt beigetragen?

Aqualotl: Mein Ziel ist es, Spiele für alle Sprachen, Geräte und für jedes Alter zu entwickeln. Dass ich meine Spiele auch für Android-Geräte spielbar gemacht habe, war ein großer Pluspunkt für mich. Dadurch konnte ich nicht nur die Spieleranzahl erhöhen, die Spieler konnten mein Spiel jetzt auch unterwegs spielen.

Blox Hunt

Hat Roblox auch dein Leben außerhalb deines Berufslebens verändert?

Aqualotl: Roblox hat mein Leben im positiven Sinn sehr verändert. Ich habe in den vergangenen drei Jahren Teilzeit gearbeitet. Doch jetzt als Vollzeit beschäftigter Geschäftsinhaber kann ich mich voll und ganz auf meine Karriere als Entwickler konzentrieren. Mit meinen Roblox-Einkommen konnte ich mein Auto komplett abbezahlen und ich habe mir einen neuen besten Freund gekauft – einen Labrador namens Ember. Ich lebe im Moment in meinem eigenen Haus und bezahle meine Studiengebühren. Außerdem würde ich gern mein eigenes Studio gründen und als GmbH registrieren. Roblox wird vermutlich immer ein Teil meines Lebens bleiben. Immerhin hat es mir damals meine Zukunft ermöglicht.

Hast du irgendwelche Tipps für Leute, die Interesse daran haben, Spiele in Roblox zu designen?

Aqualotl: Der Einstieg kann sehr schwer sein, aber letzten Endes lohnt es sich, allein schon wegen all der Fähigkeiten, die man sich dadurch aneignet! Falls man einmal nicht mehr weiter weiß, sollte man die Community fragen. Dort findet man immer Hilfe. Roblox stellt in ihrem Developer Hub, das ich auch heute noch regelmäßig verwende, außerdem Tutorials und Beispiele zur Verfügung. 


Danke, dass du uns deine Geschichte erzählt hast, Aqualotl! Es ist immer schön zu hören, wenn aufstrebende Entwickler, deren Leidenschaft bei Roblox geweckt wurde, ihre Karriere als Informatiker weiterverfolgen. Verpasst Aqualotls zukünftige Projekte nicht und folgt ihm in Roblox oder unter @Aqualotl auf Twitter.